Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.81.29.254.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
25 Einträge
Mechthild Klose schrieb am 24. November 2019 um 13:24:
Hallo, im September 2018 haben wir Stella ( Estrella ) übernommen. Oh man, da kam Leben in die Bude. Mit viel Geduld und Spucke haben wir sie gut in die Spur bekommen. Sie war aufgeregt, neugierig , wild und sanft, wie Frau Büchner ihren Hund auch beschrieben hat.Die mobile Hundetrainerin haben wir jetzt schon länger nicht mehr, aber Kontakt habe ich immer noch zu ihr. Wir wüden auch immer wieder einen Hund aus dem Tierschutz holen, habe durch Stella auch die anstrengende Seite gesehen, da unsere 1. Hündin am Anfang ganz anders war( ruhig und nicht so aufgeregt) So das war's. Liebe Grüße von Mechthild , Ralph und Stella
Sebastian Lüke schrieb am 9. November 2019 um 15:49:
Kaum 2 Wochen da und schon nicht mehr wegzudenken. UNSER Lion ist heute genau 2 Wochen bei uns und es fühlt sich gut an. Er ist entspannt und scheint glücklich zu sein, traut sich jeden Tag mehr und kommt gut in unseren Familienalltag rein. Besonderen Dank an Fr. Marso denn ohne ihre beharrliche Nachforschung nach Transporten nach Deutschland aber auch innerhalb Spaniens müssten wir heute noch 2 Wochen auf Lion warten. Heute ist das unvorstellbar für uns, auf einen so tollen Hund warten zu müssen. DANKE für EURER Arrangements und Einsatz, ihr macht das wirklich "mit Herz" und Leidenschaft.
Martina Büchner schrieb am 29. September 2019 um 9:08:
Heute auf den Tag genau ist es ein Jahr her, daß Mateo zu uns gekommen ist, und ich kann es kaum glauben, wo die Zeit geblieben ist. Mateo ist ein ganz toller, dankbarer, verschmuster Hund, der alles Schöne in seinem neuen Leben aufsaugt wie ein Schwamm . Er ist ein Wilder, ein Sanfter, ein Clown, ein ganz Schlauer, alles in einem Hund!!!! Ich kann an dieser Stelle nur die Empfehlung geben, sich einen Hund aus dem Tierschutz, hier speziell aus Spanien zu holen und diesen Tieren nochmal eine Chance und ein neues Leben zu geben. Vor allem aber nochmal ein großes Lob an Gina und Fatima, die von Anfang an tollen Einsatz gezeigt haben, zu Tages-und Nachtzeiten alle Fragen geduldig beantwortet haben und immer ansprechbar waren. Als es darum ging, Mateo möglichst schnell zu holen, haben die beiden alles möglich gemacht, ihn doch noch in den nächsten Transport zu bekommen, obwohl eigentlich kein Platz war. So kam Mateo vor einem Jahr zu uns, seine und unsere Geschichte ist unter "homestory" nachzulesen. An dieser Stelle nochmal mein Dank an Gina und Fatima, wir sind nach wie vor in Kontakt. Alles Liebe von Martina mit Mateo, 3 weiteren Hunden und Familie
Sandra Giordano schrieb am 6. September 2019 um 10:41:
Hallo, jetzt haben wir unseren Nilo schon 7Monate bei uns und es kommt mir vor als wäre er schon immer bei uns. Er hat unser Leben enorm bereichert und obwohl wir schon Hunde vor ihm hatten ist es mit Nilo nochmal ganz besonders. Er ist si aufgeweckt und freundlich und einfach liebenswürdig. Sogar meine Eltern, die eigentlich nicht mehr auf unsere aufpassen wollten sind glücklich wenn sie auf Nilo aufpassen dürfen. Er hat sehr schnell gelernt und ist zu allen freundlich, wenn ihm mal etwas komisch vorkommt dann ist er auch zurückhaltend. Andere Hunde animiert er immer zum spielen, auch wenn diese eigentlich gar nicht mehr spielen (laut deren Besitzer). Wir sind Fatima und Gina o unendlich dankbar, die ganze Vermittlung war einfach toll von Anfang an. Keine Frage war zu doof und man hatte nie das Gefühl man nervt, und ich habe viele Fragen gestellt. Fatima hat immer geantwortet und sogar einen kleinen Film von Nilo geschickt. Und während des Transports von Spanien nach Deutschland waren Fatima und Gina sogar spät abends und sehr früh morgens per WhatsApp erreichbar und konnten uns Auskunft geben wie die Fahrt verläuft. Das hat mich sehr beruhigt. Ich war ziemlich angespannt, hört man doch leider auch nicht so tolles über diese Transporte, aber die beiden Frauen die die Hunde gebracht haben sind Goldstücke, sie sind so liebevoll mit den Fellnasen umgegangen. das hat mich sehr gerührt. Man merkt Nilo an, dass er in Spanien auch gut behandelt wurde, sonst wäre er nicht so aufgeschlossen. Fatima und Gina sind mit ganzem Herzblut dabei, sogar jetzt noch sind sie ansprechbar und freuen sich über Fotos von Nilo. Die zwei haben mich so überzeugt dass ich glatt Mitglied in ihrem Verein geworden bin, obwohl ich mich da sehr zurück halte (wo fängt man an und wo hört man auf). Aber Pfotenhilfe mit Herz e.V. leistet so tolle Arbeit, das muss man einfach unterstützen. Bitte macht weiter so!!! Dankbare Grüße, Nilo, Sandra, Giuseppe, Adriano und Gaetano
Peggy schrieb am 18. Juni 2019 um 19:33:
Wie die Zeit vergeht .... vor fast 11 Monaten haben wir unsere Frida adoptiert 🙂 uns konnte nix besseres passieren! Von der Entscheidung für Frida bis zur Ankunft vergingen gerade mal 3 Wochen . Fatima hatte sich sehr bemüht das unsere Kleine noch ein Plätzchen im Auto bekommen hat. Auch war sie immer für uns da...ich hatte viele Fragen und sie hat sie immer sofort beantwortet. Wenn Fatima etwas nicht wusste, hat sie sich mit Claudia in Verbindung gesetzt und mir weiter geleitet. Auch Videos habe ich bekommen von unserem Schatz 🙂 das ist echt schön wenn man den Hund in Bewegung sieht . Der Transport war sicher für alle sehr anstrengend , aber ich muss sagen es wurde sich gut um die Hunde gekümmert! Danke auch an die liebe Maria die mir Frida übergeben hat ... mit so viel Liebe! Frida kam als ängstlicher Hund. Mit viel Geduld und Liebe entwickelt sie sich prächtig . Sehr anhänglich 🙂 sie ist einfach nur ein Schatz 😍 Ich danke Fatima für die Unterstützung ! Liebe Grüße Peggy & Frida
Gülgin Gharevi-Fleischhauer schrieb am 30. Mai 2019 um 8:59:
Hallo zusammen, 1 Jahr ist jetzt vergangen, seitdem wir Ron adoptiert haben und er hat unser Leben sehr verändert. Aber was wäre das Leben ohne Veränderung? Wir sind überglücklich, ihn hier zu haben und wir genießen jeden Tag zusammen! Bei seiner Ankunft hat er unser Herz schwanzwedelnd im Sturm erobert und alle vorangegangenen Bedenken, einen Hund aus dem Ausland und vor allem aus einer Perrera zu adoptieren, waren im Nu verflogen! Wir würden es jederzeit wieder tun und können nur jeden ermutigen, diesen Schritt zu wagen! Die Abwicklung der ganzen Adoption hat super und reibungslos geklappt und Fatima hat immer ein offenes Wort für unsere Fragen gehabt. Vielen Dank dafür! Man merkt, dass euch das Wohl der Tiere sehr am Herzen liegt und ich bin froh, dass es so engagierte Menschen wie euch gibt! Liebe Grüße, Ron, Gülgin und Ingo
Anja Thalmann schrieb am 21. Mai 2019 um 17:26:
Hallo zusammen, hat ein bisschen gedauert, aber jetzt schreibe ich meinen Bericht. Meine lMina ging im Alter von 15 Jahren über die Regenbigenbrücke. Da die letzte Zeit sehr intensiv und mich sehr mitgenommen hatte, wollte ich erstmal keinen Hund. Nach 14 Tagen wurde die Sehnsucht so schlimm, daß ich im er wieder im Internet geschaut habe, ich wollte wieder einen Auslandstierschutz Hund. Mina war aus Spanien, mir war gleich aus welchem Land, Hauptsache ein Tierschutz Hund. Durch Zufall bin ich auf die Pfoten Hilfe mit Herz gestoßen und habe dort Liska entdeckt. Also habe ich eine Mail geschrieben, und ganz schnell eine Rückmeldung von Fatima bekommen. Das war ein ganz toller Kontakt. Fatima hat sofort alles über Liza erzählt und da mir der Mittelmeercheck wichtig war wurde der auch promt gemacht. Ich hatte trotzdem Zeit mich zu entscheiden ob ich wirklich schon bereit für einen neuen Hund bin. Fatima war immer für mich da, wir haben auch lange telefoniert. Dann war klar, Liska kann kommen. Der ganze Ablauf war ganz toll, es gab immer Informationen und Bilder, alle Fragen wurden beantwortet und die Organisation top!!! Ich habe mich immer sicher aufgehoben gefühlt. Der Vermittlungsablauf ist klasse. Vielen Dank an Fatima für Alles und vor allem für Liska, die jetzt Liza heißt und an mir gekuschelt schläft. Ich würde euch immer weiter empfehlen! Ganz lieben Gruß, Anja
Kerstin Erhardt-Hapke schrieb am 19. Mai 2019 um 14:08:
Hallo, schon lange wollte ich einen Gästebucheintrag schreiben, denn wir sind total begeistert von unserer Prinzessin(so nennt mein Mann sie liebevoll) Daisy. Nachdem wir unseren Bayou Ende Oktober über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten, stand schnell fest, dass wir wieder einen Hund haben wollten. Es sollte unbedingt eine Hündin sein, da wir schon drei Rüden vorher hatten. Nach unzähligen Stunden am PC und vielen Anfragen bei den verschiedensten Tierschutzorganisationen, die immer im Sande verlaufen sind, bin ich rein zufällig auf der Homepage der Pfotenhilfe mit Herz gelandet.... und da war sie.... Daisy....wir waren uns einig : das ist sie; die oder keine. Sofort haben wir Kontakt aufgenommen und bekamen auch sehr schnell Antwort. Nachdem Frau Krumm die Vorkontrolle abgenommen hatte, stand unserm neuen Mitbewohner nichts mehr im Weg.. Am 22. Dezember 2018 war es dann soweit. Daisy kam wohlbehalten am verabredeten Treffpunkt an. Beim Auschecken sagte der Fahrer des Transportunternehmen: "Achtung! Wilde Hummel!" Und das ist sie. Sie ist außerdem sehr offen, neugierig und vor allem verschmust. Das schöne ist, dass wir sie wirklich überall mit hinnehmen können, das mit dem Hören klappt auch schon prima. Kurz um: wir sind froh, dass wir sie haben und möchten sie auch nicht mehr missen. Die Tierschutzorganisation empfehle ich wirklich jedem, der einen neuen Hund sucht. Die liebevolle Betreuung durch Fatima ist wirklich toll. Immer wieder gerne.Dicke Hundeküsse von Daisy
Ute Horak schrieb am 4. Januar 2019 um 13:28:
Beau stellt seit Anfang Oktober mein Leben auf den Kopf. Trotz Vorerfahrung mit Tierschutzhunden bewahrheitet es sich, dass jedes Tier ein Unikat ist. Glücklicherweise war ich dank Fatima bestens auf Schwierigkeiten vorbereitet und konnte auch bald meine Skepsis einen Hund unkontaktet aus dem Ausland zu adoptieren beseitigen. Letztlich liegt es an der eigenen Einstellung ob man das Zusammenleben mit einem Neuling anpacken will. Beau und ich sind da schon ganz gut. Natürlich hat er noch nicht jede Angst vor allem abgelegt, da er aber auch neugierig ist, machen wir täglich Fortschritte. Vielen Dank für die gute Unterstützung vor- während und nach der Vermittlung.
Waldemar Paulsen schrieb am 10. Dezember 2018 um 17:49:
Anfang August 2018 haben wir unsere liebe SharPei- Hündin Luna nach 11 1/2 Jahren einschläfern lassen müssen. Anfangs wollten wir keinen Hund mehr, aber im September haben wir uns entschlossen, erneut ein Familienmitglied aufzunehmen. Denn wie heißt es so schön: "Das letzte Kind hat Fell." Im September haben wir im Internet unseren Xolo entdeckt, der sich in Granada in eine Auffangstation befand. Wir haben ihn für uns reservieren lassen. Nach Kastration, Tollwutschutzimpfung und dem üblichen tierärztlichen Prozedere ging er im November 18 auf Transport zu uns. Die Vermittlung fand über diesen Verein in Hamburg statt. Fatima hat uns die gesamte Zeit über mit Infos, Fotos und Videos dieses lieben Rüden versorgt. Fast täglich kamen Mitteilungen. Die liebe Rocio in Granada hatte ebensolchen Kontakt zu uns aufgenommen. Die Maria aus Spanien übernahm den Transport, sodass wir Xolo am 10.11. in der Nähe von Hannover, in Wennigsen am Deister, in Empfang nehmen konnten. Maria schien sich rührend um die Hunde während des Transportes gekümmert zu haben, denn Xolo hat die Reise überraschend gut überstanden. Noch heute haben wir zu Fatima und Rocio Kontakt und tauschen uns wegen Xolo aus, der für uns der Glückstreffer des Jahres 2018 ist. Er ist einfach nur lieb. Wir freuen uns, über diese überaus seriöse Auslandstiervermittlung einem Hund ein schönes Leben möglich gemacht zu haben. Respekt diesen ehrenamtlichen Personen, die sich so sehr für das Tierwohl dieser armen Kreaturen einsetzen.
Mechthild Klose schrieb am 11. November 2018 um 13:14:
Hallo, mein Mann und ich haben im September Estrella adoptiert. Von der Kontaktaufnhme bis zur Abholung von Ihr lief alles sehr gut, Im Sommer ist unsere alte Hündin verstorben und jetzt haben wir wieder leben in der Bude. Sie hat sich schon toll entwickelt und sie wird immer besser. Wir arbeiten dran. Es lohnt sich immer ein Tier vom Tierschutz zu nehmen. Es sind Unikate und ab und zu Rohdiamten.
Kim schrieb am 27. Oktober 2018 um 9:35:
Liebe Menschen, "jedem Anfang wohnt ein Zauber inne" trifft so ziemlich dass, was am besten beschreibt, wie es ist, wenn man sich in einen Hund verliebt. Wie es auch bei menschlichen Beziehungen ist, braucht man Mut sich in etwas "Neues" zu stürzen ohne eine Garantie zu haben wie es tatsächlich wird. Vor allem, wenn man das Tier nur auf Fotos und Videos gesehen hat. Wir haben Legolas über "Pfotenhilfe mit Herz e.V." adoptiert und es war die beste Entscheidung, die wir treffen konnten. Wir sind sehr glücklich mit ihm! Fatima hat uns die Vermittlung geleitet. Dabei hat sie regelmäßig geantwortet und ehrliche, unverblümte Einschätzungen gegeben. Das hat uns Sicherheit gegeben und durch die Verlässlichkeit ist die Adoption zu Stande gekommen. Es ist ein unglaublich schönes Gefühl Legolas bei uns zu haben und zu spüren, dass sein Vertrauen und gegenüber täglich wächst. Hört auf euer Herz und seid mutig, jedes Lebewesen hat eine Chance auf ein tolles Zuhause verdient! Und ich kann euch sagen, sie sind sooooo dankbar!
Wilma schrieb am 10. April 2018 um 21:42:
Huhu ich bins die Wilma. Ich habe von der Aufregung gehört, die wegen mir in der Gruppe Bretonen Hilfe und Friends entstanden ist. Das ist aber doof. Weil mir geht es gerade richtig gut und ihr habt alles richtig gemacht. Ich verstehe mich mit meinen Hundekumpels Nena und Erna richtig gut. Und Missgeschicke passieren mir auch nur noch selten. Ich bin Euch echt dankbar, dass ihr so schnell eine neue Bleibe für mich gefunden habt. Ein dicken Knutscher von mir und ich soll Euch von Sili grüssen. Da wohn ich jetzt
Reinhold Pecher schrieb am 2. Januar 2018 um 23:29:
Wir hatten bereits im August Diana und Melo über die Pfotenhilfe-mit-Herz bekommen und sind sehr zufrieden und glücklich mit den beiden. Es sind ganz tolle und liebenswerte Hunde. Als wir erfuhren, daß der kleine Roy damals gemeinsam mit unserem Melo am Tor der Perrera angebunden war und seine Zeit nun abgelaufen war, entschlossen wir uns spontan, ihn auch noch zu nehmen. Ganz herzlichen Dank an Gina und ihr Team sowie den Partnerverein in Spanien, daß ihr alles unternommen habt, um den Süßen noch rauszubekommen. Auch mit ihm haben wir einen Glückstreffer gelandet. Er war hier gleich Zuhause und freut sich einfach nur seines Lebens. Ein ganz munteres und fröhliches Hundchen. Wir haben nun drei ganz wundervolle Hunde. Der Verein ist wirklich nur zu empfehlen. Super Hunde, beste Betreuung und ein hervorragender Service. Und nochmals ein herzliches Dankeschön an Maria, die Fahrerin des Transporters, für ihre nette Art bei der Übergabe, trotz der langen und anstrengenden Fahrt.
Vocke-Braun schrieb am 16. November 2017 um 12:51:
Nachdem unsere beiden Hunde innerhalb kurzer Zeit über die Regenbogenbrücke gegangen waren, stand fest - nie wieder einen Hund, nie wieder diesen Schmerz ertragen müssen. Ohne Hund - was ist das für ein Leben? Für uns kein erfülltes. Es stand fest, dass es wieder ein Hund aus Spanien sein sollte und schon bald fanden wir unsere Hündin. Diese hatte aber im Tierheim eine Freundin - ängstlich, schwarz und rappeldürr. So fiel uns die Entscheidung nicht schwer - die beiden darf man nicht trennen. Nun sind Alexa und Negra seit nicht einmal drei Wochen bei uns und wir haben es nicht einen Tag bereut, beide genommen zu haben. Vor allem die immer noch ängstliche Negra braucht die Nähe ihrer Freundin. Beide haben sich gut eingelebt und fühlen sich wohl. sie fühlen sich so wohl, dass auch mal etwas zerfetzt wird oder geklaut. Eines sollte man wissen, wenn man sich einen Hund aus den südlichen Ländern zu sich holt, man bekommt immer einen Welpen - egal wie alt die Fellnasen sind. Wir sind zufrieden, so wie es ist und unsere beiden bereichern unser Leben!!! An dieser Stelle vielen lieben Dank an Gina Buday, die immer mit uns in Kontakt war und mit Rat zur Seite stand und immer noch steht. Zum Schluss noch einmal, es lohnt sich, einem solchen Seelchen die Chance auf ein gutes Hundeleben zu geben.
Reinhold Pecher schrieb am 29. August 2017 um 23:04:
Nachdem mein geliebter Rex uns knapp 13-jährig verlassen hatte, entschieden wir uns, den frei gewordenen Platz mit einem anderen armen Hund zu besetzen. Uns fiel der kleine Melo auf und wir entschieden uns spontan für ihn. Aber da waren noch so viele liebenswerte Hunde, die ein Zuhause suchten. Wir kamen nicht umhin, einem weiteren einen Platz zu geben. Die Wahl fiel auf Diana. Am 19.8.war es endlich so weit. Sie kamen nach 30-stündiger Fahrt in Karlsruhe an. Beide waren in einem super Zustand und haben uns gleich freudig begrüßt. Ein dickes Lob auch an die beiden Fahrerinnen des Transporters. Trotz der anstrengenden Fahrt waren sie bestens gelaunt und gingen superlieb mit den Hunden um. Unsere beiden stiegen ohne zu zögern in's Auto und fühlten sich gleich daheim. Wir haben zwei wahnsinnig tolle Hunde bekommen und haben unsere Entscheidung noch keine Sekunde bereut. Einen ganz lieben Dank an Gina Buday, die uns mit viel Engagement und Liebe betreut hat. Dieser Verein ist unbedingt empfehlenswert. Die Hunde sind genau so toll wie die Menschen, die ihren Job mit viel Tierliebe und Hingabe machen. Vielen lieben Dank
Andrea Gäbler / Michael Solero schrieb am 23. Juli 2017 um 18:49:
Hallo mein Name ist Alf, bin ein 4-jähriger belg.Schäferhund Mix und wohne jetzt in einem kleinen Ort in Niederschlesien, sehr sehr weit weg von meiner alten Heimat. Ich bin überglücklich das ich adoptiert wurde und so tolle neue Besitzer habe. Fatima hat so toll im Vorfeld über mich berichtet, jede Frage über mich beantwortet, das keine Bedenken sondern nur Vorfreude auf mich bestanden hat.Ich gebe mir auch ganz große Mühe. Ich höre aufs Wort, die Futterumstellung war das coolste von allem (mein komatösen Winde haben aufgehört und alle atmen auf), spielen, rennen, Ball fangen, am Fahrrad laufen, meinem Frauchen auf Schritt und Tritt folgen(sie könnte ja plötzlich verschwinden), Gassi gehen macht riesigen Spass, zusammen mit Saba (Schäferhund-Husky-Mix ) die Natur erkunden, die Schlafplätze aussuchen wie ich es will und das Auto erst, man so cooooool- oh man könnte noch so viel aufzählen.Eins habe ich sofort gelernt, meinem neuen Herrchen muss ich das Spielzeug direkt auf die Füße legen, da er nicht aufstehen kann. Tja, ich habe genau aufgepasst und ihn beobachtet. Kurz gesagt, mir geht es fantastisch und ich hoffe es werden noch viele andere Artgenossen von mir gerettet. Alle haben eine Chance verdient . Wir sind tolle , liebe Hunde die für ein besseres Leben ewig mit Treue dankbar sind. Genau, ich Andrea und Michael können uns Alf nur anschließen. Ein so tollen Hund hätten wir im Traum nicht erwartet. Er versucht uns alles von den Lippen oder den Augen abzulesen. Den Rest der Angst(vor allen Fliegen jagen, da zittern die Ohren), wird er bald ablegen. In einer Woche ist es schon so,als ob er schon immer da ist. Jeder spricht uns auf unser tolles Doppelgespann an. Ein besonderer Dank gilt Fatima, die uns alles so einfach gemacht hat. Und wir werden jeden davon berichten und weiter empfehlen. Viele liebe Grüße an alle von den interessanten Ort weit weit weg im niederschlesien Görlitz alias Görliwood
Kerstin Güntzel schrieb am 10. Mai 2017 um 16:30:
Einen Tag vor Ostern konnten wir unsere Lizzi (cirka 1,5 Jahre) in der Nähe von Stuttgart abholen. Seit knapp vier Wochen lebt sie jetzt bei uns und ist ein rundum toller Hund: sanft, lustig, neugierig, super verträglich mit Kindern, Joggern, Radlern und sämtlichen Rüden und Hündinnen! Sie liebt es, mit unseren beiden Töchtern (7 und 11), meinem Mann und mir zu kuscheln. Was uns allerdings irritiert;-): Lizzi folgt uns ganz ohne unser Zutun von Anfang an wahnsinnig gut, schaut immer nach uns, geht in der Natur schon problemlos ohne Leine. Ob sich das mit zunehmender Sicherheit in der Familie noch legen wird;-)? Bei einem Pointer- oder Deutsch Kurzhaar-Mix hatten wir uns außerdem auf Jagdtrieb eingestellt, der sich bis jetzt aber nur bei Schmetterlingen und Tennisbällen bemerkbar macht. Vielleicht wollte sie der Jäger, der sie aussetzte, deshalb nicht mehr haben? Andere Hundehalter an der Isar können es jedenfalls oft nicht fassen, dass Lizzi erst so kurz im vollen München lebt. Ganz besonders bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei Fatima Duvigneau, die uns vom ersten Kontakt an superfreundlich, zuverlässig, ehrlich und engagiert mit Rat und Tat zur Seite stand und steht. Und uns Fotos und Videos schickte. Auch der Transport nach Deutschland klappte problemlos. Spitzenarbeit! Ein großes Lob außerdem ans Tierheim in Iniesta. Lizzi kam sehr sauber, fit und gepflegt aus Spanien bei uns an. Unser Fazit: Wir können nur jedem raten, einen Hund aus diesem Verein zu adoptieren!
Susanne Fabian schrieb am 8. Januar 2017 um 19:08:
Heute möchte ich auch mal ein ganz großes Lob und einen herzlichen Dank an den Verein aussprechen. Obwohl ich keinen Hund von Pfotenhilfe mit Herz habe, durfte ich doch erfahren wie fürsorglich und nachhaltig sich der Verein um seine Schützlinge kümmert. Das ist nämlich leider nicht bei jeder Organisation so selbstverständlich wie bei Euch. Ich wünsche Euch und Euren Fellnasen von Herzen alles Gute und viel Kraft für Eure Arbeit. Ihr seit echt klasse!
Sabine Krüger schrieb am 31. Dezember 2016 um 20:07:
Am 19.11.16 kam Dulcinea ( jetzt Kim ) aus Granada zu uns. Sie ist ein wahrer Sonnenschein und macht uns viel Freude. Sie hat schon viel gelernt, benimmt sich aber mit ihren ca. 2 Jahren manchmal noch wie ein Welpe. Wir bedanken uns bei Allen, die uns begleitet haben, für diesen wundervollen Hund , Macht weiter so. Herzlichen Dank Familie Krüger