Stormy

Stormy- der Stürmische

Name: Stormy
Geschlecht: männlich
Rasse: Spanischer Mastiff- Mix
Geboren: 17.11.2023
Größe: bis 77 cm

Aufenthaltsort: Spanien (Ausreise nach erfolgreicher Vermittlung)

Stormy, “ der Verworrene” ist einer von 8 süßen Welpen. Die Tierschützer in Spanien retteten die
Mutter Rita am 16.11.2023. Bereits einen Tag später erblickten 8 kleine Mastiff- Welpen das Licht
der Welt. Stormy ist noch Welpen typisch verspielt. Er und seine Geschwister sind neugierig,
erforschen eifrig ihr Drumherum und sind dabei und noch etwas tapsig auf den Beinen. Die
Hundemama kümmerte sich rührend um die Rasselbande. Jetzt ist es Zeit auszuziehen.

Spanisch Mastiffs gelten als sehr ausgeglichen und gutmütig. Sie verfügen über eine hohe
Reizschwelle und lassen sich auch durch andere Hunde nicht leicht aus der Ruhe bringen. Ihr
lebendiger und fröhlicher Charakter und ihre sanfte, beinah zärtliche Art im Umgang mit ihren
Liebsten, machen aus dem Hüte- und Wachhund sogar einen geschätzten Begleit- und Familienhund.
Im Kreise seiner Familie fühlt sich der Mastín Español, der am liebsten überall dabei ist, am
wohlsten. Er liebt das Spielen mit Kindern und lässt sich – bei entsprechender Erziehung und
Sozialisation – auch in einer Familie mit kleineren Kindern halten. Er weiß um seine enorme Kraft
und setzt diese recht dosiert ein, allerdings sollte man kleine Kinder nicht ohne Aufsicht mit dem
großen, schweren Hund allein lassen.

Mastiffs gelten als lernwillig, jedoch sollte man sich als Besitzer bewusst sein, dass sie ihren
Menschen nicht um jeden Preis gefallen wollen. Der Mastín Español hat seinen eigenen Kopf und
auch wenn er das enge Zusammenleben mit seiner Familie genießt, schaltet er schon mal auf stur,
wenn ihm etwas nicht passt.

Welche aktive Familie mit Haus und Garten möchte dem Stormy ein schönes zu Hause geben?

Von einer Vermittlung nach Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hamburg und Nordrhein-
Westfalen und Berlin sehen wir ab. In diesen Bundesländern ist der Spanisch Mastiff gelistet.

Stormy reist gechipt und geimpft. Er hat einen EU- Impfausweis und wurde auf
Mittelmeerkrankheiten getestet.